Hilfreiche Tipps zum Finish Carpentry


0

Unebene Böden, Wände und Ecken sind häufige Probleme bei der Endbearbeitung von Zimmereien. Für diejenigen in dieser Branche gibt es einige Lösungen, die bei diesen Problemen helfen können. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist Finish Carpentry?

Dies ist der letzte Schritt in jedem Tischlerprojekt, das die Installation von Verkleidungen an Treppen, Türen und Fenstern sowie von Elementen wie einer Stuhlschiene, Zierleisten und Fußleisten umfasst. Hier finden Sie einige der wichtigsten Tipps, um die besten Ergebnisse bei der Endbearbeitung zu erzielen.

Offene Gehrungen festziehen

Wenn ein Türpfosten etwas über die Wand hinausragt, bedeutet dies, dass die Abschlussleiste nicht flach liegen kann. Dies macht es auch unmöglich, dass sich die Vorderseite des Gehrungsgelenks schließt.

Falsch ausgerichtete Pfosten und unebene Wände machen es schwierig, eng anliegende Gehrungen zu bekommen. Wenn vorne ein gleichmäßiger Spalt vorhanden ist, besteht eine gute Chance, dass das Problem durch Anbringen einer leichten hinteren Abschrägung an den Formteilen behoben werden kann. Wenn ein Schreiner eine Verbindung Gehrungssäge besitzt, kann diese ungefähr um ein halbes Grad gekippt werden, aber dies ist etwas, das geringfügige Anpassungen erfordert.

Der einfachste und schnellste Weg, um eine leichte Rückschräge zu reduzieren, besteht darin, das Formteil so abzustimmen, dass es schräg am Sägeblatt anliegt. Eine gute Option für eine Unterlegscheibe ist ein Bleistift, da er fast die perfekte Dicke hat. Es ist möglich, die Dicke oder die Position der Unterlegscheibe anzupassen, um verschiedene Wandprobleme zu lösen. Es ist auch möglich, nur die Vorder- oder Rückseite abzustimmen, so dass nachgebildet wird, wie die Verkleidung auch auf unebenen Trockenbauwänden ruht.

Schneiden Sie steilere Winkel auf der Gehrungssäge

Dies ist kein allgemeines Problem, aber manchmal kann es vorkommen, dass Gehrungen jenseits des 45-Grad- oder 50-Grad-Winkels erforderlich sind, der für Gehrungssägen verfügbar ist. Eine Lösung für dieses Problem besteht darin, ein Stück Holz in einem 45-Grad-Winkel zu schneiden und dann einen flachen Bereich für die Klammer hinzuzufügen. Zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, das Formteil am Holzblock festzuklemmen und die Säge mit der Markierung auszurichten, die für diesen Schnitt gemacht wurde. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines Kantenanleimmaschine.

Beschriften Sie alle unebenen Wände mit der Zierleiste

Das Erlernen der richtigen Art Anreißen von Formteilen, damit sie dicht an einer unebenen Oberfläche anliegen, ist eine entscheidende Fertigkeit im Bereich der Trimmschreinerei. Sobald eine Person den Dreh raus hat, wie man schreibt, findet sie eine Reihe von Situationen, in denen diese Fähigkeit von Vorteil ist. Es ist auch möglich, den Boden von Türen, die Innenecken von Verkleidungen und sogar Schränke oder Regale, die an krummen Wänden anliegen, zu beschriften.

Finish Carpentry richtig machen

Es steht außer Frage, dass das Schreinen eine schwierige Fertigkeit ist, deren Erlernen Zeit und Mühe kostet. Mit den hier aufgeführten Tipps hat jeder, der in diesem Bereich arbeitet, einige praktikable Lösungen für einige allzu häufige Probleme, um sicherzustellen, dass seine Arbeit und sein Einsatz den Anforderungen des Projekts entsprechen, unabhängig davon, wie groß oder klein ein Job ist vielleicht.


Like it? Share with your friends!

0
Admin